Menü

Chile will mehr Trockenfrüchte exportieren

Ernährung

Weltweit steigender Konsum an Trockenfrüchten

Auf der Suche nach nährstoffhaltigeren und gesunden Lebensmitteln gewinnen derzeit Trockenfrüchte an Bedeutung. Im Jahr 2020 sollen weltweit rund vier Millionen Tonnen Trockenobst konsumiert werden. Die chilenische Exportagentur für Obst SimFruit sieht daher Chancen für einen neuen Absatzmarkt.

Trockenfrüchte machen derzeit 12 Prozent der Fruchtimporte in den USA aus. Dabei geht es vor allem um Ananas, Mangos, Pfirsiche und Stachelbeeren. Auf Platz zwei steht schon Deutschland mit einem Fruchtanteil von 8,8 Prozent, gefolgt von Russland den Niederlanden und dem Vereinten Königreich mit jeweils fünf bis sechs Prozent.

Weil für die Produktion von Trockenfrüchten keine Zusatz- und Konservierungsstoffe verwendet werden müssen, steige der Absatz natürlicher und ökologischer Trockenfrüchte vor allem im europäischen Nordwesten.

roRo

Zurück