Menü

Deutschland tafelt gegen Gentechnik

Ernährung

Größtes Biofrühstück auf dem Schlossplatz

> An über 120 Orten tafeln am 11. September Verbraucher gemeinsam mit Bio-Verbänden, Umwelt- und Verbraucherschützern öffentlich und setzen damit ein Zeichen für Bio-Lebensmittel und gegen Gentechnik.

Einfaches Rezept
An zentralen Plätzen stellen alle Teilnehmer dieser Aktion Tische zu einer langen Tafel auf und decken ihn mit weißen Tischdecken und Blumen. An diesen Tischen essen die Menschen gemeinsam Gerichte, die sie vorher selbst zubereitet haben oder dort angeboten bekommen ? aus ökologischen Zutaten und daher garantiert ohne Gentechnik.
Zwischen Kiel und Friedrichshafen, Dresden und Köln werden tausende Menschen ihren Wunsch nach unverfälschten, schmackhaften und umweltfreundlich erzeugten Lebensmitteln demonstrieren. ?Mit diesem Protest an fröhlichen, bunten und genussvollen Tafelrunden zeigen die Verbraucher, dass sie gentechnisch veränderte Lebensmittel ablehnen, denn sie bringen ihnen keine Vorteile ? bei unbekanntem Risiko?, so Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), der die bundesweite Aktion initiiert hat. Das kann ein Brunch mit barocker Tafelmusik sein oder eine gemütliche Kaffeetafel, im Rahmen eines Hoffestes oder als Demonstration auf dem Marktplatz ? wie und in welchen Städten getafelt wird erfahren sie unter www.boelw.de/tafeln.html

Das Berliner Schlossfrühstück
In Berlin Mitte auf dem Schlossplatz frühstücken die Gäste öffentlich und kostenfrei von 11:00 bis 13:00. Veranstaltet wird der Schmaus von der Stiftung Naturschutz Berlin, er Fördergemeinschaft ökologischer Landbau und dem BÖLW.
Sitzplätze, Verpflegung und musikalische Rahmenprogramm der größten Bio-Frühstücks-Tafel der Welt sind kostenfrei. Anmeldung und weitere Informationen stehen unter www.berliner-bio-fruehstueck.de

roRo

Zurück