Menü

Einkaufsführer für Muslime

Ernährung

Verbraucherzentrale hilft in arabisch und türkisch


In deutschen Supermärkten stehen Muslime oft vor Schwierigkeiten, suchen sie Lebensmittel, die den Speisegesetzen des Islam genügen müssen. Nicht immer gibt die Zutatenliste Auskunft darüber, ob ein Zusatzstoff von einem Schlachttier stammt. Auch nicht geschächtetes Fleisch anderer Tiere und Zutaten mit Alkohol sind für Muslime tabu.

„Einkaufsführer für Muslime“
Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat jetzt einen Einkaufsführer über rund 120 Lebensmittel herausgebracht, der 19 Produktgruppen von der Tiefkühlkost über Fertigprodukte bis zu Gewürzen abdeckt, der erstmals in seiner vierten Auflage auch eine arabische und türkische Zusammenfassung erhält.
Alle aufgelisteten Produkte enthalten nach Angaben der Hersteller kein Fleisch, keine Fette, keine Öle oder Zusatzstoffe von Schlachttieren und keine alkoholischen Bestandteile. Leser erhalten zudem einen Überblick über das Lebensmittelrecht wie die Kennzeichnung, Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum.
Die Produktlisten gibt es ausschließlich in der deutschen Fassung, die Zusammenfassung in Arabisch und auf türkisch steht als Download zur Verfügung.

Lesestoff:
Der „Einkaufsführer für Muslime“ ist 156 Seiten lang und kostet 6,90 Euro: www.vzbv.de/shop
Die jeweils 45-seitigen Zusammenfassungen gibt es hier:
www.vzbv.de/mediapics/einkaufsfuehrer_muslime_tuerkisch.pdf
www.vzbv.de/mediapics/einkaufsfuehrer_muslime_arabisch.pdf

roRo; Foto: vzbv

Zurück