Menü

„Entdecke die Welt der Lebensmittel“

Ernährung

BMELV und VZ NRW starten „Ess-Kult-Tour“

Am Freitag startete das bundesweite Schulprojekt „Ess-Kult-Tour“, das gemeinsam vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) getragen wird. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies interaktives und erlebnisorientiertes Lernangebot für Schulen. Speziell für Jugendliche gemacht, will es die Konsumkompetenz im Lebensmittelbereich stärken.

Hintergrund ist der vielfach unausgewogene Ernährungsstil Jugendlicher. Zum Frühstück was Süßes, mittags Pommes und abends eine Pizza. Das große Angebot an frischen und gesunden Lebensmittel werde dabei zu wenig genutzt. Bernhard Kühnle, zuständiger Abteilungsleiter im BMELV will mit dem Projekt Jugendliche anregen, den Weg zu einer anderen Esskultur zu finden. Interaktives Lernen ist dabei der Schlüssel.

Die Ess-Kult-Tour wird vom BMELV im Rahmen von „in form“ finanziert und von der VZ NRW durchgeführt. „Mit ihrem Konzept wendet sich die Ess-Kultur vor allem an Schulen und Bildungsträger mit einem hohen Anteil an lern- und sozial benachteiligten Jugendlichen“, erklärte Klaus Müller, Vorstand der VZ NRW. Das Projekt besteht aus eine Parcours mit fünf Stationen, an dem die Jungendlichen Wissenswertes rund um gesundes Genießen, Lebensmittelkennzeichnung, Nährstoffbedarf, Werbung und nachhaltigen Konsum erfahren. Bis Ende 2012 sind insgesamt 600 Veranstaltungen und 40 Workshops für Lehrer in ganz Deutschland geplant.

Lesestoff:
Schulen, die sich für das Projekt interessieren wenden sich an die VZ NRW: www.vz-nrw.de/esskulttour

roRo

Zurück