Menü

Essbiografie der Schlüssel zum Ernährungsverhalten

Ernährung

„Warum wir essen, wie wir essen“

Ende September kamen mehr als 100 Experten zum bereits 20. Heidelberger Ernährungsforum der Dr. Rainer Wild Stiftung zusammen. Sie versuchten einen neuen Ansatz zu entdecken, warum ernährungsbedingte Erkrankungen in allen Varianten von zu dünn bis zu dick ein epidemisches Ausmaß annehmen, obwohl es eine flächendeckende Ernährungsberatung gibt. Erst, wenn sich das aufklärt, scheint eine Lösung zur Änderung des Ernährungsverhaltens möglich.

Da bei wird nicht nur dem einzelnen Menschen und sein Essen, sondern sein ganzes Leben mit allen Einschnitten, Wendepunkten und Herausforderungen in den Vordergrund gerückt. Neben seinen Essgewohnheiten in der Jugend wird auch die das Essverhalten der Großeltern und Urgroßeltern betrachtet. Diese Form der Essbiografie biete größere Chancen als die klassische Methode der reinen Beratung.

roRo

Zurück