Menü

Europäisches Wissenszentrum für Lebensmittelqualität

Ernährung

Mit Wissen für Qualität und gegen Lebensmittelbetrug

Heute startet die EU ein neues Wissenszentrum. Weil Verbraucher sich um die Qualität von Lebensmitteln sorgen und Lebensmittelbetrug noch immer stattfindet, wollen EU-Kommissarin für Verbraucherschutz, Vera Jourova, Energiekommissar Maros Sefcovic und Bildungs-Kommissar Tibor Navracsics mit einem Netz kommissionsinterner und externer Experten die politische Arbeit der EU in den Bereichen Qualität und Betrugsbekämpfung unterstützen.

Im Vorfeld erklärte Kommissar Navracsics: „Das Zentrum wird helfen, die Integrität der Lebensmittelkette in der EU zu schützen und die Qualität von Lebensmittelerzeugnissen zu gewährleisten und damit einen klaren Mehrwert für die Europäerinnen und Europäer schaffen.“

Kommissarin Jourová erklärte: „Die Kommission nimmt das Thema der Lebensmittelqualität und ungerechtfertigter Unterschiede sehr ernst und hat bereits eine Reihe konkreter Schritte unternommen, um dieses Problem anzugehen. Der Bereitstellung besserer wissenschaftlicher Erkenntnisse kommt hierbei entscheidende Bedeutung zu.

Zu den Aufgaben des Wissenszentrums gehört die Koordinierung der Marktüberwachung. Beispielsweise über Zusammensetzung und sensorische Eigenschaften von Lebensmitteln, die in derselben Verpackung und mit demselben Markennamen auf verschiedenen Märkten der EU angeboten werden. Es soll ein Frühwarnsystem gegen Lebensmittelbetrug aufgebaut werden, bi dem die Verknüpfung der nationalen Datenbanken mit der von der EU-Kommission im Vordergrund steht. Außerdem sollen länderspezifische Informationen wie beispielsweise die Kompetenzen und Laborinfrastrukturen für alle anderen Länder erfasst werden.

Lesestoff:

Der Internetzugang wird auf dem EU Science Hub hinzugefügt: https://ec.europa.eu/jrc/en/knowledge

roRo

Zurück