Menü

Fleisch und Gemüse werden unerschwinglich

Ernährung

Treibhausgasemissionen gefährden Vielfalt auf dem Teller

Eine am Mittwoch in London vorgestellte Studie der Universität Manchester blickt düster auf die Zukunft unseres Brotkorbs. Derzeit läuft der Trend der Klimaerwärmung auf das nicht gewollte 4 Grad Celsius-Szenarium zu und wird Fleisch und Frischgemüse für die meisten Menschen unerschwinglich machen.

Emissionen und Landwirtschaft

Wird das 2-Grad-Ziel der Politik und Wissenschaft als mindestens einzuhaltendes glimpfliches Klimaszenarium verfehlt, dann steigen auch die Emissionen aus der Landwirtschaft, fasst Dr. Alice Bows ihre Studie zusammen. Die Fleischpreise werden so weit steigen, dass die meisten Familien, die heute regelmäßig Fleisch auf dem Teller haben, sich das nicht mehr leisten können. Die Klimaerwärmung wird die Produktivität der Nutztiere mindern und dadurch die Emissionen weiter ansteigen lassen. Vor allem Getreide werden weltweit im Ertrag sinken und die Lebensgrundlage vieler Menschen bedrohen. Die Reisernte wird vor allem in Indien um 30 Prozent sinken.

Dr. Bows hat sich den Lebensmittelkorb angeschaut, den die Engländer einkaufen und auch die Waren aus Übersee in die Betrachtungen einbezogen. Ohne Veränderung der Konsumgewohnheiten werde die Landwirtschaft mehr Mineraldünger gegen den Klimawandel verbrauchen, was ebenfalls die Treibhausgase wieder ansteigen lässt.

Die Landwirtschaft gehört zu den größeren Emittenten von Treibhausgasen. Dort wird sich im Gegensatz zur Industrie das Einsparziel nicht so leicht umsetzen lassen. Wenn es hart auf hart kommt werde die Landwirtschaft in Gewächshäusern betrieben werden müssen. Auch Fleisch aus dem Labor würde im Notfall die Emissionen noch eingrenzen helfen, wie die Ablösung des individuellen Kochens durch kommunale Küchen.

Dr. Bows will mit der Studie die selbstgefällige und gefährliche Meinung in Politik und Wissenschaft anmahnen, dass 2-Grad-Ziel sei ohne deutliche Senkung der Emissionen zu erreichen. Zu oft werde die Landwirtschaft in diesen Betrachtungen nicht berücksichtigt. Als Folge davon werden die Schwächsten in der Gesellschaft die größten Auswirkungen zu spüren bekommen.

Lesestoff:

„What´s cooking? Adaptation and Migration in the UK Food System by Alice Bows.

Laborfleisch für die Weltbevölkerung

roRo

Zurück