Menü

Grünes Licht für Schulmilch- und –obstprogramm

Ernährung

Grünes Licht für Schulmilch- und –obstprogramm

Der EU-Agrarausschuss hat am Montag grünes Licht für das neue und gemeinsame Schulmilch- und -obstprogramm gegeben. Derzeit profitieren 20,3 Millionen Kinder von den Programmen. Berichterstatter Marc Tarabella aus Belgien (Sozialdemokrat) zeigte sich zufrieden: „Es ist nicht nur wichtig, unsere Kinder mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen, sondern ihnen auch einen gesunden Ernährungsstil beizubringen.“ Das soll mit Schulmilch und Schulobst besser gelingen. Unter den teilnehmenden EU-Ländern verteilt die EU dazu jährlich 250 Millionen Euro. Die Summe setzt sich aus 100 Millionen Euro für Schulmilch und 150 Millionen für das Schulobstprogramm zusammen. Das Budget für die Schulmilch wurde für die Zusammenlegung und vor dem Hintergrund der zur Verfügung stehenden Milchmenge um 20 Millionen erhöht. Der Ausschuss bestätigte damit den Dezemberkonsens zwischen Parlament und Rat. Formal wird das EU-Parlament im März oder April absegnen.

roRo

Zurück