Menü

Gut Süßkirschen essen

Ernährung

Sommer, Sonne und Süßkirschen

Pünktlich zum offiziellen Sommeranfang sind hierzulande die ersten Süßkirschen reif. Sommer, Sonne, Kirschen naschen! Hiesige Kirschen gelangen schnell vom Baum in den Handel. So haben sie beim Einkauf keinen langen Transportweg und Umweg über Lager hinter sich.

Kirschen

Jede Woche neue Sorten
Je nach Reifezeit werden so genannte Kirschwochen unterschieden. In jeder Woche erreichen unterschiedliche Kirschsorten ihre Reife - das sorgt für geschmackliche Abwechslung. Der Erntezeitraum erstreckt sich bis in den August hinein. Die Obstbauern hätscheln die empfindlichen Süßkirschen geradezu: Zum Schutz vor Regenschauer spannen sie riesige Schirme über ihre Süßkirschenanlagen auf, damit die voller Saft stehenden Früchte nicht aufplatzen.
Rund ein Kilogramm Kirschen lässt sich jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr schmecken. Viele naschen sie pur. Das heißt aber nicht, dass man sie nur von der Hand in den Mund genießen kann: Als fruchtige Füllung von Sahnetorten oder in leckeren Quarkspeisen zeigen sie, was in ihnen steckt. Auch als Verzierung sind die süßen Früchtchen einfach spitze.
Neben ihrem aromatischen Geschmack können die Süßkirschen gleichermaßen mit ihren Nährstoffen trumpfen. So bieten sie wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Zu einer ausgewogenen Mischung an Pro-Vitamin A, Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C und E kommen Gehalte an bioaktiven Substanzen wie die Anthocyane. Diesen rotvioletten Pflanzenfarbstoffen werden viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper nachgesagt.

Kniffe und Tipps zum „gut Kirschen essen“:
- Kirschen gehören zu den nicht nachreifenden Obstarten, daher sollte man sie reif und voll ausgefärbt kaufen.
- Ein Zeichen von Frische ist die grüne Farbe des Stiels. Er sollte zudem glatt und fest mit der Kirsche verankert sein.
- Früchte, die auch nur die kleinsten Mängel wie Risse und Quetschungen aufweisen, müssen sofort aussortiert werden, da ansonsten die Gefahr von Schimmelbildung besteht.
- Den Stiel erst nach dem Waschen abzupfen, damit das Aroma nicht ausgewaschen wird.
- Kirschen höchstens zwei bis drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern.
- Früchte lassen sich leichter entsteinen, wenn man sie vorher einige Minuten in das Gefrierfach legt.
- Die entsteinten Süßkirschen können hervorragend als Konfitüre eingemacht werden. Besonders aromatisch wird diese mit jeweils zwei Kirschkernen pro Einmachglas.

Kirschen zum genießen

Deutsches Pressebuero Obst und GemueseBlätterteigstreifen mit Kirschen

Zutaten für 6 Stücke:
1 rechteckige Scheibe TK-Blätterteig (ca. 115 g), Mehl zum Ausrollen, 1 Riegel Zartbitterschokolade (25 g), 250 g Süßkirschen, 4 Stiele Minze, 300 g Schlagsahne, 1 Päckchen Sahnesteif, 5-6 Tropfen Minzöl, 50 g Puderzucker

Zubereitung:
Blätterteig antauen lassen. Dann auf wenig Mehl etwas dünner (ca. 30 x 10 cm) ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 10 Minuten knusprig backen. Aus dem Ofen nehmen und sofort die Hälfte der Schokolade fein über den heißen Blätterteig raspeln, so dass sie schmilzt. Abkühlen lassen.
Kirschen waschen und nach Belieben entsteinen. Minzblätter abzupfen, Spitzen beiseite legen, restliche Blätter fein hacken. Sahne mit Sahnesteif, Minzöl und Puderzucker steif schlagen, gehackte Minze unterziehen. Blätterteig waagerecht in zwei Böden schneiden. Den Boden mit der Schokoseite nach oben auf eine Kuchenplatte legen, die Hälfte der Minzsahne und 2/3 der Kirschen darauf verteilen. Zweiten Blätterteigboden mit der Unterseite nach oben auf die Kirschen legen. Übrige Sahne und Kirschen darauf anrichten. Restliche Schokolade darüber raspeln und mit übrigen Minzblättern dekorieren.
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten (plus Auftau- und Abkühlzeit)
1 Stück enthält ca. 321 kcal/1345 kJ, 3 g Eiweiß, 23 g Fett, 24 g Kohlenhydrate

Statistik
Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rund 39.000 Tonnen Süßkirschen geerntet. Die meisten kamen aus Baden-Württemberg. Bei Sauerkirschen liegen andere Bundesländer vorn:

Süßkirschen

Sauerkirschen

Fläche (ha)

Ernte in t

Fläche (ha)

Ernte in t

BW

2.125

17.190

RP

826

7.420

BY

600

3.770

SN

788

5.790

BB

551

2.260

TH

502

4.150

NI

537

4.470

BB

286

1.720

Q: Destatis, 02.07.09; nur die vier flächenstärksten

Deutsches Pressebuero Obst und GemueseSchwarzwälder Kirschtorte

Zutaten für 6-8 Stücke:
35 g Zartbitterkuvertüre, 80 g Butter, 1 Prise Salz, 5 Eier, 130 g Zucker, 80 g Mehl, 20 g Kakao, 500 g Sauerkirschen (aus dem Glas plus 200 ml Saft), ½ Zimtstange, 2-3 TL Speisestärke, 350 g Schlagsahne, 1 ½ Päckchen Sahnesteif, 2 EL Puderzucker, 2-3 EL Kirschwasser, 75 g Schokoröllchen

Zubereitung:
Kuvertüre hacken, über dem heißen Wasserbad schmelzen. Weiche Butter und Salz cremig rühren, abgekühlte Kuvertüre untermixen. Eier trennen, Eigelb zufügen und dickschaumig rühren. Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen und schlagen, bis der Eischnee leicht glänzt. In 2 Portionen unter die Schokocreme heben. Mehl und Kakao darüber sieben und unterheben. Teig in eine am Boden mit Backpapier belegte Springform (18 cm Durchmesser) streichen und im vorgeheizten Backofen bei 190° C 30-35 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen, dann quer in 3 Böden schneiden, oberen Boden evtl. leicht begradigen.
Kirschen abtropfen lassen, 200 ml Saft auffangen und mit Zimtstange und übrigen 30 g Zucker aufkochen. Stärke in 2 EL Saft anrühren, Sauce damit andicken. 8 schöne Kirschen beiseite legen, übrige Kirschen unterheben, abkühlen lassen. Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Zwei Tortenböden mit Kirschwasser beträufeln. Die Hälfte der Kirschen auf einem Boden verteilen, zweiten Boden darauf setzen. Übrige angedickte Kirschen darauf geben, mit 3 EL Sahne bestreichen. Dritten Boden darauf setzen. Torte rundherum mit Sahne bestreichen, etwas Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben, Tupfen auf die Torte spritzen. Mit beiseite gestellten Kirschen und Schokoröllchen verzieren.
Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten (plus Abkühlzeit)
1 von 8 Stücken enthält ca. 475 kcal/1988 kJ, 8 g Eiweiß, 30 g Fett, 38 g Kohlenhydrate

Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse (Text inklusive Rezepte und Rezeptfotos); Statistik: Destatis, Foto Kirschen: roRo

Zurück