Menü

Hundert Kantinen auch in NRW

Ernährung

NRW-Kantinen ausgezeichnet

Was der Norden gerade startet, ist im Westen einen kleinen Schritt weiter. „Mehr NRW im Topf“ ist der gängige Slogan des 100-Kantinen-Programms zwischen Rhein und Weser, das Niedersachsen zwischen Nordsee und Elbe gerade erst ausgerufen hat [1].

Am Donnerstag wurden gleich die ersten 23 Kantinen in NRW ausgezeichnet, die regionale Lebensmittel und Produkte aus artgerechter Tierhaltung einsetzen. Landwirtschaftsminister Johannes Remmel will von deren Erfahrungen lernen und hält andere Kantinen an, am neuen Programm teil zu nehmen. „Die Bewirtschaftung von Kantinen ist kein einfaches Feld. Das Ziel dieser Fachtagung ist deshalb, Best-Practise-Beispiele zu präsentieren sowie die ersten regionalen Netzwerke herzustellen aus Lieferanten und Abnehmern.“

Mit der Verwendung regionaler Produkte wird nicht nur Wertschöpfung in der Region erzeugt, sondern auch Anreize für die Landwirtschaft gegeben, regional zu erzeugen. Für Remmel ist regional das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die 23 Pioniere bilden gleich ein großes Spektrum ab. Dazu gehören Kitaküchen mit weniger als 100 Essen am Tag, aber auch große Mensen mit mehreren tausend Portionen täglich.

Lesestoff:

Das NRW-Programm mit den 23 Pionieren finden Sie unter www.100-kantinen.nrw.de

[1] Niedersachsen startet 100-Kantinen-Programm

roRo

Zurück