Menü

Ihre Meinung zum Schulmilch- und -obstprogramm

Ernährung

EU startet Konsultation zu Schulmilch- und -obst

Am Montag hat die EU-Kommission eine öffentliche Konsultation gestartet, die sowohl das Schulmilch als auch das Schulfruchtprogramm prüfen soll.

Ziel ist die Wirkung beider Programme festzustellen, um künftige Verlängerungen besser an die Bedürfnisse der Kinder anzupassen.

Im Schuljahr 2010/11 haben beide Programme mehr als 25 Millionen Kindern in der EU bedient. Es wurden 43 Tonnen Gemüse und 300.000 Tonnen Milch und Molkereiprodukte verteilt. Das Milchprogramm erreicht mir 18 Millionen Kindern deutlich mehr als das Schulfruchtprogramm. Am Schulprogramm nehmen alle Länder bis auf Finnland, Schweden und Großbritannien teil, vom Milchprogramm haben nur die Griechen Abstand genommen. In Deutschland nehmen am Schulfruchtprogramm aber nicht einmal die Hälfte der Bundesländer teil, Mecklenburg-Vorpommern hat wegen hoher Kosten ein eigenes Programm aufgelegt.

Bis zum 22. April können alle unter der Adresse ihre Meinung zu den Programmen kundtun (in englischer Sprache)

http://ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dispatch?form=SCHOOLCHILDREN2013&lang=en

roRo

Zurück