Menü

Kalzium in der Nahrung

Ernährung

FET e.V. informiert über Kalzium

Mengenmäßig ist Kalzium der wichtigste Mineralstoff in der Ernährung. Er übernimmt wichtige Funktionen in den Knochen, im Energie- und Hormonstoffwechsel sowie bei der Blutgerinnung und Muskel- und Nervenerregbarkeit.

Das eine oder andere ist Verbrauchern bekannt. Die Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET e.V.) hat in einem umfassenden Überblick auch die zugelassenen Health Claims aufgelistet, mit denen Produkte beworben werden dürfen. Fehlen Milch und Milchprodukte in der Ernährung kann die Kalziumzufuhr ungenügend sein. Doch wer zu viel Kalzium zu sich nimmt, begünstigt auch die Gefäßverkalkung. Die FEt schreibt aber, dass die Wissenschaft hierzu noch widersprüchliche Daten liefert.

Ein kleines Kompendium in welchen Lebensmitteln Kalzium vorhanden ist reichert das Online-Text an. Wer zu wenig Fettanteile zu sich nimmt, der verringert die Kalzium-Aufnahme durch den Körper, während Obst und Gemüse die Resorption begünstigen. Wichtig ist Vitamin D, das beim Aufenthalt in der Sonne auch im Winter ausreichend gebildet wird. Vitamin D stimuliert ein Transportprotein für Kalzium.

Am Ende des Textes geben Schaubilder eine schnelle Übersicht über die wichtigsten Punkte.

Lesestoff:

https://fet-ev.eu/kalzium/

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück