Menü

LivingKitchen 2011 in Köln

Ernährung

Küchenmöbelindustrie mit eigener Messe

Vom wärmenden Holzfeuer in der Höhle bis zur Kochmaschine im 18. Jahrhundert, die Kochen, Braten und Backen an einer zentralen Stelle der Küche vereint, war es ein weiter Weg.
Seitdem hat die Küche als Ort der Speisenzubereitung weitere Entwicklungen hinter sich gebracht: Veredelte Arbeitsplatten, Lichtdesign, Armaturen und Kühlschränke passen sich dem Koch- und Ernährungsbedürfnis der Menschen an. Die Küchengeräte wurden mit einem Extrabereich auf der Internationalen Funkausstellung, die im September in Berlin wieder öffnet, geradezu geadelt. Im Januar bietet die Koelnmesse den Küchenherstellern sogar erstmals eine eigene Messeplattform: Die LivingKitchen 2011.

Für Fachbesucher und Endverbraucher
Mittlerweile haben mehr als 100 Aussteller die Messe zwischen dem 18. und 23. Januar gebucht und die Planungen der Kölner bereits übertroffen. Nach Produktmanager Frank Haubold haben auch bereits ausländische Küchenhersteller Interesse bekundet.
Das Messekonzept bietet viel: Das Happening rund um das Thema Küche öffnet sich an drei Tagen auch Endverbrauchern, bietet ein gelungenes Aussteller-Spektrum und „lebt“ im wahrsten Sinne: Ein Live-Programm voller Highlights macht Lust auf Küche und gibt die richtigen Impulse zum verstärkten Absatz. Auf dem Messegelände sind nicht nur unterschiedliche Kochshows geplant, sondern ebenso Cocktailvorführungen, Wein- und Kaffeedegustationen. Auch Kinder können ihr Interesse am Kochen und Backen entdecken und nach Herzenslust in Küchen toben. Die Koelnmesse verspricht ein echtes Erlebnis.

roRo; Foto: Koelnmesse

Zurück