Menü

Reichlich Rote Beete

Ernährung

Gesunde Knolle

>Rote Beete zählt zu den Wurzelgemüsen und ist mit der Zuckerrübe verwandt. Die Knollen können sehr unterschiedlich sein und zwischen 100 und 600 wiegen. Und: Es gibt auch weiße Sorten!

Vitamin C für den Winter
Gerade wenn es so kalt ist, dann braucht der Körper viel Obst und Gemüse. Die Rote Beete ist ein saisonales Gemüse mit Hochkonjunktur. Die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) hat 1996 nur gerade 981 Hektar Salatbete, wie die Rote Beete auch heißt, vermessen. Heute sind es bereits 1.280 Hektar. Der Anbaurekord lag aber 2004 bei 1.344 Hektar Fläche.
Der leichte Flächenrückgang und die etwas kleinere Erntemenge in 2005 haben das Angebot um sechs Prozent verkleinert. In den Lagern liegen mit 4.750 Tonnen Rote Beete aber immer noch die zweithöchsten Vorräte des deutschen Rote-Beete-Anbaus.
Neben Vitamin C ist in der Rübe auch reichlich Folsäure enthalten. Der stark färbende Saft stammt vom Betain.
Was das Gemüse in der Vergangenheit so beliebt gemacht hatte, ist die lange Lagerfähigkeit. In Erdmieten oder Kisten mit feuchtem Sand konnte die Menschen ihre Vorräte bis in das Frühjahr strecken. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich die Rote Beete bis zu drei Wochen, wobei es wichtig ist, dass die Blätter abgedreht und nicht abgeschnitten werden. Das verhindert das Austrocknen. Tiefgekühlt hält sich die robuste Knolle bis zum nächsten Jahr.

Rote Beete - Suppe
Beim Kochen sollten die Wurzeln und die unteren Teile der Stiele nicht entfernt werden, um den Saftaustritt zu verhindern. Am leichtesten lässt sie sich schälen, wenn sie nach dem Kochen abgeschreckt wird. Sie eignet sich als Rohkost, und für Suppen, als warme Gemüsebeilage und Sauerkonserve.
Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hält das einfache Suppenrezept für vier Personen bereit:

Zutaten:
800 g Rote Beete; 1/2 Liter Gemüsebrühe (Instant); 150 g Schmand, Salz, Pfeffer, Zucker; 1 Apfel, 1 EL Zitronensaft; 1/8 Liter süße Sahne, 2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:
Rote Beete putzen, waschen und schälen, 100 g beiseite legen und die restliche Rote Beete in Würfel schneiden;
Gemüsebrühe zum Kochen bringen, das Gemüse hinzugeben und 20 Minuten garen; Rote Beete pürieren;
Den Apfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und den Apfel fein raspeln. Restliche Rote Beete ebenfalls fein raspeln. Beides in die Suppe geben und mit Zitronensaft abschmecken;
Sahne steif schlagen. Die Suppe in Suppentassen füllen und einen Tupfer Sahne darauf geben und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen. Am Besten passt dazu Vollkornbrot mit Sonnenblumenkernen.

Guten Appetit

roRo

Zurück