Menü

Sind Vegetarier eher introvertiert?

Ernährung

Vegan und introvertiert? Was bedingt was?

Menschen, die sich überwiegend pflanzenbetont ernähren, sind schlanker und haben eine eher zurückhaltende Persönlichkeit. Das ist das Ergebnis von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften und dem Uniklinikum Leipzig. Sie werteten Daten von 7906 Personen nach ihrem Anteil an tierischen Lebensmitteln im Essen aus. Eine vegetarische oder vegane Ernährung ging nicht nur mit einem signifikant geringeren BMI einher – unabhängig von Alter, Geschlecht und Bildungsstand –, sondern auch mit einem geringerem Maß an Extrovertiertheit. Zurückhaltende Menschen könnten eher zu einem eingeschränkten Ernährungsverhalten tendieren oder sich aufgrund dessen stärker sozial abgrenzen, vermuten die Forscher. Eine höhere Neigung zu neurotischem Verhalten oder depressiven Verstimmungen konnten sie anders als ältere Studien nicht bestätigen. Für das Körpergewicht spielte auch die Art der tierischen Lebensmittel eine Rolle: Kamen vorwiegend primäre Tierprodukte wie Fleisch, Wurst und Fisch auf den Tisch, fiel der BMI höher aus als bei denjenigen, die eher sekundäre Tierprodukte wie Eier, Milch, Milchprodukte und Käse aßen. Unabhängig von der Ernährung beobachteten die Autoren, dass verschiedene Persönlichkeitsmerkmale zusammen mit der Höhe des BMI eine depressive Symptomatik vorhersagten. Sie vermuten, dass es eine neurobiologische Verbindung zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, Depressionen und Übergewicht geben könnte.

Lesestoff:

Medawar E et al (2020). Less Animal-Based Food, Better Weight Status: Associations of the Restriction of Animal-Based Product Intake with Body-mass-Index, Depressive Symptoms and Personality in the General Poulation. Nutrients, Vol 12, 5, doi:10.3390/nu12051492 https://www.mdpi.com/2072-6643/12/5/1492

Julia Bansner und Hans-Helmut Martin (UGB) / roRo

Zurück