Menü

Unbedarfte Konsumenten sorgen für Mehrarbeit

Ernährung

Kartoffelpacker arbeiten auch am Wochenende

Ende März machen sich die Hamsterkäufe bei den Packern bemerkbar. „Es wird verstärkt zu Hause gekocht“, heißt in der Marktinformation des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei in Rostock. Es gibt deutliche Unterschiede. Weil Gastronomie, Schulen und Urlaubsregionen abgeschottet sind, läuft die Nachfrage nach Schälware ins Leere. Bei Speisekartoffeln ist das komplett anders. In Mecklenburg-Vorpommern sprengt die Nachfrage des LEH die Feiertagsnachfrage. In Brandenburger sind die Kapazitäten der Packer nicht mehr ausreichend. In Sachsen-Anhat stehen nicht mehr genug Transportkapazitäten zur Verfügung und in Thüringen wurde Ende März sogar an den Wochenenden durchgearbeitet. Aber: Kartoffeln sind weiterhin für das ganze Jahr vorrätig und die Erzeugerpreise bleiben stabil.

In der aktuellen Woche sind die Hamsterkäufe allgemein wieder zurückgegangen. Die Briten haben ebenfalls gehamstert, obwohl Politik und Handel die sichere Versorgung immer wieder betonen. Nach Angaben von Wirtschaftsanalysten haben britische Haushalte Lebensmittel im zusätzlichen Wert von einer Million britischer Pfund im Haus, die sie in den letzten drei Wochen gehamstert haben. Zum Teil limitieren die Geschäfte Artikel und schließen sich für einen Warenausgleich sogar zusammen.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück