Menü

Vegane Produkte im Handel

Ernährung

Ranking Lebensmitteleinzelhandel nach veganen Produkten

Manche Tierhalter haben Angst vor Veganern. Doch in Deutschland wird auch künftig Fleisch gegessen. Vielleicht nicht mehr so viel, aber selbst die Hälfte mit 30 kg pro Kopf und Jahr sichert der Tierhaltung ein Auskommen. Manche denken, „vegan“ ist eine Nische ohne weitere Bedeutung. Doch vegane Produkte erobern die Regale des Lebensmitteleinzelhandels – und nicht nur einzelner Geschäfte. Sie haben bereits in breiter Vielfalt die Handelslandschaft erreicht.

Das Ranking nach veganen Produkten der Albert Schweitzer Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Vegetarierbund Deutschland (VEBU) listet nahezu alle Lebensmittelgeschäfte nach Vollsortimenter und Discounter getrennt auf.
2000 Veganer wurden für die Auswertung befragt. Nach Produktvielfalt, Anteil am Gesamtportfolio, vegane Biolebensmittel und vegane Lebensmittel mit veganer Kennzeichnung. Neben einzelnen rein veganen Produkten fanden auch Alternativen zu Fleisch und Milch Beachtung beim Ranking.

Bei den Vollsortimentern überzeugte tegut mit einem hohen Ant4eil an biologischen Veganprodukten und transparenter Kennzeichnung. Das Sortiment bei den Hessen zeichnet sich durch eine große Obst- und Gemüseabteilung und durch viele Ersatzprodukte aus. Beim Anteil veganer Produkte am Gesamtsortiment liegt sogar Rewe auf dem ersten Platz, bekommt am ende wegen geringerem Anteil von Fleisch- und Wurstalternativen nur die Silbermedaille. Den dritten Platz sicherte sich Edeka – auch wenn sie nicht an der Befragung teilnahm. Vor ort wurden zwei Märkte analysiert. Die bessere Filiale war gut bis sehr gut aufgestellt, die schlechtere sorgte für den dritten Platz.
Beim Discount zeigen sich spezifische Schwächen. Norma hat insgesamt nur ein kleines Gesamtsortiment, aber eine große Obst- und Gemüseabteilung sowie ein gut aufgestelltes Sortiment an Brotaufstrichen. Mangelhafte Ausstattung bei Alternativen bei Fleisch und Milch hätten fast den ersten Platz gekostet. Lidl und Aldi Nord teilen sich den fünften und letzten Platz. Unterschiede gibt es darin, dass Lidl deutlich mehr vegane Produkte. Bei Aldi Nord ist der Bio-Anteil bei veganen Produkten größer.

Lesestoff:

http://albert-schweitzer-stiftung.de

roRo: Grafik: Albert Schweitzer Stiftung

Zurück