Menü

Verbrauchertäuschungen bei Lebensmittel beenden

Ernährung

EU-Testprogramm für Lebensmittelqualität startet im Mai

EU-Verbraucherkommissarin Vera Jourova hat am Freitagmorgen in Prag die Testmethodik zur Prüfung von Qualitätsstandards von Lebensmitteln für April angekündigt. Hintergrund sind die Vorwürfe osteuropäischer Staaten, Lebensmittel internationaler Konzerne hätten gegenüber dem Westen unterschiedliche Standards. Die Lebensmittelindustrie spricht mehrheitlich hingegen von regionalen Geschmacksunterschieden, auch wenn einzelne Rezepturen nach den Vorwürfen geändert wurden.

Damit die Prüfungen einheitlich und wissenschaftlich fundiert sind, muss die Messmethode überall gleich sein. Produkte aus einem Standardwarenkorb werden inhaltlich und geschmacklich in mindestens 16 EU-Mitgliedsländern überprüft. Alleine die Zahl der Mitgliedsländer zeigt, dass es nicht nur eine Ost-West-Diskussion sei, sagte Jourova. Die Tests können im Mai starten und sollen die immer wieder vorgebrachte Diskussion beenden.

Außerdem will Jourova im April einen „Neuen Deal“ mit dem Verbraucher vorstellen, der Verbrauchertäuschungen erschwert und unrentabel mache. Es dürfte dabei um die Lebensmittelinformationsverordnung und unlautere Geschäftspraktiken des Handels gehen.

Roland Krieg

Zurück