Menü

Wie frisch ist der Fisch?

Ernährung

Fischbilder beim BfR

Einmal die Woche soll Seefisch auf den Tisch. Aber welcher? Neben backfertiger Ware gibt es immer noch Bedientheken, die frische Fische anbieten. Wie aber erkennen Verbraucher, wie frisch der Fisch noch ist? Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat jetzt einen ihren Schwerpunkte von der Grünen Woche als Themenpaket ins Netz gestellt.
Reich bebildert führt das BfR für den Fischeinkauf durch die Frischemerkmale. Augen, Kiemen und Bäuchlein zeigen, was sehr frisch oder noch frisch ist, und wann man besser die Finger davon lässt.
Außerdem ist zu erfahren, dass Bakterien zwar für unangenehmen Geruch sorgen, aber oft harmlos sind. „Eine echte Fischvergiftung durch Bakterien entsteht meist durch den Menschen“: Hände waschen nicht vergessen.

Lesestoff:
www.bfr.bund.de Information 004/2008

roRo

Zurück