Menü

Afrika lachender Dritter zwischen EU und Russland

Handel

Afrikanische Länder rechnen sich neue Exportchancen nach Russland aus

Ägypten hat es vorgemacht. Der Export von Obst und Gemüse nach Russland ist im vergangenen Jahr um 30 Prozent angestiegen. Und das soll noch nicht das Ende sein.

Die zunehmenden Spannungen zwischen der EU und Russland spiegeln sich am Ende auch in den Markbeziehungen zwischen den Ländern wider. Auch ohne aktuelle Verschärfungen von Sanktionen wird der Agrarmarkt die Folgen tragen. Die Businessplattform Fructidor berichtet, das sich neben Ägypten Länder wie Algerien, Kenia, Marokko, Nigeria, Ruanda, Südafrika und Tansania schon Pläne für den Export nach Russland schmieden.

roRo

Zurück