Menü

Antwerpen verdoppelt Bahntransport

Handel

Mehr Güter mit der Bahn bis 2030

Der Hafen von Antwerpen verdoppelt seinen Gütertransport ins Hinterland bis 2030. Der Frachttransport mit der Bahn ist klimafreundlich, staufrei und unabhängig vom Pegelstand des Rheins. Im Blickpunkt stehen die beiden deutschen AdressenNeuss und Duisburg.

Nach Neuss wird zusammen mit DB Cargo eine neue Zugverbindung eingerichtet. Von Neuss aus verzweigen die Transportwege in die Schweiz, nach Italien, Österreich, Ungarn und China. Zusätzlich gibt es drei wöchentliche Zugverbindungen  vom Linken Ufer der Schelde vom MSC Euro Terminal aus.

Ebenfalls dreimal die Woche fahren Züge zum DUSS-Terminal in Duisburg. Der Übernachtservice hat eine Transitzeit von sechs Stunden.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück