Menü

BB: Hohe Einkommen je Arbeitskraft

Handel

Wirtschaftergebnisse Brandenburger Höfe vorgelegt

Das Potsdamer Landwirtschaftsministerium hat jetzt die Wirtschaftsergebnisse der Brandenburger Betriebe aus dem Jahr 2004/2005 vorgelegt. Mit im Durchschnitt 28.100 Euro je Arbeitskraft liegen die Ergebnisse sehr hoch. Vor allem konnten in 2004 wieder gute Ernteergebnisse eingefahren werden, nachdem in den beiden Jahren davor die Witterung mit Nässe und Dürre den Bauern ein Strich durch die Ernterechnung machten.
Grundlage für den Bericht waren 478 Test- und Auflagenbetriebe aller Rechtsformen. Agrarminister Dr. Dietmar Woidke: „Mit Hilfe der detaillierten Analysen der Unternehmensbuchführung und der Betriebszweige lassen sich Schwachstellen in der Produktion und Management aufdecken. Für die agrarpolitischen Debatten bietet der Bericht eine wichtige Entscheidungshilfe.“

Große Abweichungen vom Durchschnitt
Das der Durchschnittsertrag so hoch geworden führen das Ministerium und das Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung auf die reichliche Marktfruchternte mit 53,6 dt/ha Getreide, verbesserten Tierleistungen, die Milchprämie sowie Rinder- und sehr hohe Schweinepreise, bis zu 15 Prozent mehr, zurück. Diese Erträge konnten die um bis zu zwei Euro niedrigeren Getreidepreise, das anhaltend niedrigere Milchpreisniveau von 29,6 Cent je kg sowie erhebliche Preissteigerungen für Energie überkompensieren.
In der Zusammenfassung der Ergebnisse spreche die Behörden zwar von einer Stabilisierung gegenüber den Vorjahren, aber nicht von einer langfristigen Entspannung. Das liege vor allem in der immer noch „unzureichenden Liquidität und dem geringen Spielraum für Wachstumsinvestitionen“. Sorgen machen vor allem die Ergebnisse der weniger erfolgreichen Betriebe, die offensichtlich von den guten Ausgangsbedingungen nicht haben profitieren können.

Einzelunternehmen

Personengesellschaft

Juristische Person

Betrieblicher Ertrag

1.259 €/ha

1.543 €/ha

1.562 €/ha

Größter Anteil:

Pflanzenprod. 33%

Milch 28 %

Milch 25 %

Betrieblicher Aufwand

1.035 €/ha

1.289 €/ha

1.528 €/ha

Größter Anteil:

Düngemittel und
PSM 14 %

Düngemittel und
PSM 11 %
Personal 11 %

Personal
24 %

Transferzahlungen

301 €/ha

310 €/ha

336 €/ha

Größter Anteil:

Beihilfen für
Pflanzenprod. 58 %

Beihilfen für Pflanzenprod. 60 %

Beihilfen für
Pfl-pr. 53 %

nach: Wirtschaftsergebnisse BB für landwirtschaftliche Betriebe 2004/2005

Die detaillierten und vergleichenden Darstellungen der nach verschiedenen Sortierkriterien jeweils in Gruppen zusammen gefassten Datensätzen bieten dem Landwirt und seinem Berater eine gute Vergleichsmöglichkeit in das Gesamtbild. Die ökologisch wirtschaftenden Betrieben haben ein extra Kapitel bekommen. Der Bericht steht im Internet unter www.mluv.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.369448.de zur Verfügung

roRo

Zurück