Menü

Berlins neuer Mitbürger

Handel

Umzug von München nach Berlin

Erst am 01. Dezember fiel die endgültige Entscheidung. Doch schon am 01. Januar 2018 zieht die Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss (ANG) in die Bürogemeinschaft mit dem Bundesverband der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) nach Berlin.

„Als drittgrößter deutscher Industriezweig braucht die Ernährungsindustrie eine starke Interessenvertretung in der Politik, um branchengerechte Rahmenbedingungen und damit Wohlstand und Beschäftigung am Standort Deutschland zu sichern. Mit BVE und nun auch ANG in Berlin können die Brancheninteressen in Wirtschafts- und Sozialpolitik noch besser vernetzt werden“, erklärt der BVE-Vorsitzende Dr. Wolfgang Ingold.

Die ANG ist der Bundesverband der neun bestehenden Landesverbände und den Bundesfachverbänden der Süßwarenindustrie, dem Verband Deutscher Mühlen, der Zucker- und Cigarettenindustrie. Die Ernährungsindustrie hat mit mehr als 2.000 Tarifverträgen eine große Regelungsbreite bis hin zu Flächen- und Haustarifen. Tarifpartner ist die weitaus bekanntere Gewerkschaft Nahrung Genuss und Gaststätten (NGG).

Mit dem ANG-Beschluss zum Umzug nach Berlin fiel auch die Entscheidung für eine neue Hauptgeschäftsführerin.  Das übernimmt in Personalunion als Teil der BVE-Geschäftsführung Stefanie Sabet, die ihre Tätigkeit als Leiterin des BVE-Büros in Brüssel auch weiterhin ausführt.

Lesestoff:

www.ang-online.com

Roland Krieg

Zurück