Menü

Deutsch-chinesische Entwicklungszusammenarbeit

Handel

Zentrum für nachhaltige Entwicklung gegründet

Im Rahmen der Chinareise hat Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gemeinsam mit Handelsminister Gao Hucheng die Gründung eines Zentrums für nachhaltige Entwicklung vereinbart. Müller versteht die am Montag unterzeichnete Absichtserklärung als neue Form der „Kooperation mit China als globaler Entwicklungspartner“. „Gemeinsam wollen wir die Umsetzung der im vergangenen Jahr vereinbarten UN-Nachhaltigkeitsziele voranbringen“, sagte Müller. „Unser Ziel sind gemeinsame Standards für nachhaltiges Wirtschaften. Dabei geht es auch um den Schutz globaler Güter und die Teilhabe und Entwicklung der armen und am wenigsten entwickelten Länder.“

Im nächsten Jahr wechselt die Präsidentschaft der G20-Länder von China auf Deutschland. Das Zentrum in Peking soll noch in diesem Jahr die Arbeit aufnehmen. Einer der Schwerpunkte wird der Textilbereich sein.

roRo

Zurück