Menü

Die Tierwohllabel

Handel

Tierwohl-Label im Wettbewerb

Ab Januar können die Verbraucher in Deutschland zwischen zwei Tierwohl-Label wählen.

Auf wie vielen Produkten letztlich das Label von Vion und dem Tierschutzbund [1] vorhanden ist konnte der Verband Herd-und-Hof.de nicht mitteilen. Derzeit befinden sich 20 Vion-Mastschweine-Betriebe und 27 Geflügelbetriebe von Privathof-Geflügel in der Zertifizierungsphase.

Das Geflügel soll vor allem aus Stallanlagen aus Süddeutschland stammen, die Schweine aus dem Norden.

Kaiser´s Tengelmann will in 170 Supermärkten Produkte mit dem Label anbieten, Coop Kiel in allen 20 Sky-Supermärkten sein Schweinefleischangebot komplett durch Ware mit dem Tierwohl-Label ersetzen.

Westfleisch

Westfleisch sieht dem neuen Label gelassen entgegen. Auf Anfrage von Herd-und-Hof.de wird es keine zusätzlichen Marketingaktionen geben. Für das Westfleisch-Label werden jährlich rund 400.000 Schweine aus rund 120 zertifizierten Betrieben geschlachtet. Derzeit sind jeweils zehn Wurst- und Fleischwarenprodukte in mehr als 1.500 Einkaufsstätten gelistet. Die „Aktion Tierwohl“ ist nach Ansicht von Westfleisch „damit auf Sicht das einzige Tierwohllabel-Konzept mit nennenswertem Mengengerüst.“ Für 2012 werden gestiegene Volumina und Nachfrage erwartet. An den Kriterien werde permanent gearbeitet und für das nächste Jahr stehen neue Entwicklungen an.

Lesestoff:

[1] Das neue Tierwohl-Label kommt

Tierschutzbund und Vion: www.tierschutzbund.de/tierschutzlabel.html

Westfleisch: www.aktion-tierwohl.de

Roland Krieg

Zurück