Menü

Fleischmarkt stabil

Handel

Fleisch: Wachstum durch Premiumprodukte

2009 sind die Preise für Fleisch und Fleischerzeugnissen um Prozent gestiegen, moderater als im Jahr davor mit 2,8 Prozent. Die Zentrag, die Zentralgenossenschaft des deutschen Fleischerhandwerkes, rechnet auf ihrer Jahrespressekonferenz mit keinen neuen Preissteigerungen für das laufende Jahr.

Wachstum angepeilt
Im letzten Jahr wurden insgesamt 60,9 Kilogramm Fleisch von jedem Bundesbürger konsumiert. Schweinefleisch bleibt das beliebteste, sank aber im Durchschnittsverbrauch um 0,2 kg auf 39 kg. Geflügel boomt weiter und konnte seit 2006 eine Pro-Kopf-Steigerung von 10 kg auf 11,3 kg im letzten Jahr verzeichnen. Gewinner sind auch Rind- und Kalbfleisch mit 100 Gramm Plus auf 8,5 kg je Kopf. Ziegen- und Schaffleisch bleibt stabil bei 0,7 kg. Das Fleischerhandwerk setze 2009 rund 15,83 Milliarden Euro um. In Deutschland gibt es derzeit rund 26.500 Verkaufsstellen für Fleisch, von denen 15.770 Fleischerfachgeschäfte sind.
Nach Anton Wahl, Vorstandssprecher der Zentrag, zeige sich damit das Fleischerhandwerk stabil. Mit einem breiten Sortiment an Premium-Qualitäten will die Zentrag ihren Mitgliedern in diesem Jahr einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Die Nutzung von Synergievorteilen gehört dazu.
Das ist ein Baustein für das für 2010 angepeilte Wachstum von zwei Prozent.

Zentrag gut durchs Krisenjahr
Der Gruppenumsatz umfasste 2009 ohne Häuteverwertung und Dienstleistungen 717,5 Millionen Euro. Mit diesen Betriebszweigen sind es 742,1 Millionen Euro. Die ertragsmäßige Entwicklung verlief mit 675.000 Euro planmäßig auf Vorjahresniveau und mit 7,7 Millionen Euro hat die Eigenkapitalquote den bisher höchsten Stand erreicht. An die 91 Mitglieder der Zentrag wurden Bonuszahlungen in Höhe von 3,8 Millionen Euro ausgeschüttet.
Für das Jahr 2010 strebt die Zentra ein Plus von zwei Prozent an.

Mego und Gilde Service
Weitere Bausteine des angepeilten Wachstums sind die Mego und die Gilde Service. Die Mego ist die Einkaufsgenossenschaft des schweizerischen Metzgereinkaufs mit Sitz in Zürich, die seit dem 01. April Mitglied bei der Zentrag wurde. Mit der Neuaufnahme ist die Zentrag nach Aussage von Anton Wahl „jetzt Europas größter Fleisch-Genossenschaftsverbund“.
Die Eigenmarke der Zentrag, Gilde, soll das Markenprofil der Genossen schärfen. Dabei soll die neu zu gründende Gilde Service GmbH den Wirtschaftsorganisationen der Zentrag administrative Serviceleistungen anbieten. In Vorbereitung ist auch die Gründung einer Gilde Stiftung, die Nachwuchskräfte im Fleischerhandwerk fördern und unterstützen sowie außergewöhnliche Leistungen im Fleischerhandwerk honorieren will.

Lesestoff:
www.zentrag.de

roRo

Zurück