Menü

Fleischpreise in Deutschland auf EU-Durchschnitt

Handel

Ist Deutschland teuer oder preiswert?

Eurostat

Eurostat hat den europäischen Verbraucherpreisaus dem Jahr 2019 für rotes und weißes Fleisch auf 100 Indexpunkte gesetzt. Im Vergleich dazu kostet Fleisch in Deutschland mit 101,4 Punkten nahezu genauso viel. Am teuersten ist Fleisch in Österreich mit 145 Punkten und in Polen und Rumänien mit 63 Punkten am preiswertesten.

Wo ist Deutschland gegenüber dem EU-Durchschnitt teurer und wo billiger? Bei den Genusswaren erreicht Deutschland den Wert von 100,8, bei privaten Kommunikationsmittel wie Mobiltelefone und Porto 101,6 Punkte, bei Autos genau den EU-Durchschnitt.

Etwas teurer wird es bei Übernachtungskosten und Restaurants (104 Punkte) sowie Erholung und Freizeit (104). Am teuersten sind gegenüber dem EU-Vergleich Irland und Luxemburg mit rund 170 Punkten. Die Wohnkosten mit einem Indexwert von 117,8 Punkten, liegen aber noch im unteren Viertel der Kostenleiter. Richtig teuer ist Deutschland im EU-Vergleich bei Reisekosten mit Bahn, Bus und Taxi. 136,9 Punkte sind oberes Drittel und von den niederländischen 146 Punkten nicht weit entfernt.

Was in Deutschland günstiger als der EU-Durchschnitt ist, sind Textilien (98,7) und Möbel (97).

Lesestoff:

https://ec.europa.eu/eurostat/en/web/products-eurostat-news/-/WDN-20200619-1

roRo; Grafik: Eurostat

Zurück