Menü

Fruit Logistica Innovationspreis 2012

Handel

Fruit Logistica Innovationspreis 2012

Erneut haben die Fachbesucher während der Fruit Logistica ihre Stimme für zehn von einer Jury ausgewählten Innovationen abgeben können. Zum Messeschluss wurden die ersten drei Preise verkündet:

Platz 3:

Die „Achacha“ stammt aus dem bolivianischen Amazonas-Becken. Heute wird sie kommerziell in Australien angebaut. Sie hat eine leuchtende orange Farbe und eine relativ dicke Schale. Sie wird in drei Größen vermarktet: unter 40 Gramm; zwischen 40 und 60 Gramm; über 60 Gramm. Die Frucht kann schnell mit einem einzigen „Pop“ geöffnet werden. Das Fruchtfleisch erinnert an Sorbet und hat ein süßes, spritziges Aroma. Die Schale kann für Drinks verwendet werden, der Fruchtsaft für Cocktails oder Eiscremes. Die Frucht kann mehrere Monate im geschlossenen Container bei mehr als 10 Grad über Null gelagert werden. Die Früchte verfügen über einen hohen Gehalt an Antioxidantien wie auch an anderen Nährstoffen. Beutel und Geschenkpackungen mit bolivianischen Motiven stehen ebenso zur Verfügung wie Flyer mit weiteren Produktinformationen. Die Firma Bud Holland hat die Achacha im Januar 2011 eingeführt. www.bud.nl

Platz 2:

Lovemysalad.com“ ist eine interaktive Website und ein Social Network für alle Salatliebhaber dieser Welt – private Konsumenten sowie professionelle Erzeuger oder Händler – um ihre Leidenschaft für Gemüse und Salate zu teilen. „Lovemysalad.com“ bietet den Fans dieser Produktgruppe Gelegenheit, sich hier untereinander auszutauschen – durch Rezeptvorschläge oder Informationen zu den Produkten oder Diskussionen darüber. Für die Profis der Branche bietet „Lovemysalad.com“ nicht nur eine Möglichkeit, den Umsatz zu steigern, sondern vielmehr die Möglichkeit, mit den Verbrauchern in Dialog zu treten. So kann der Konsum langfristig stimuliert werden. Außerdem können Themen wie Nachhaltigkeit und Gesundheit in den Fokus gerückt werden. Die niederländische Firma Rijk Zwaan hat das Produkt im Januar 2011 eingeführt. www.rijkzwaan.com

Platz 1:

Die „Angello süße & kernlose Paprika“ ist eine neue rote Babypaprika. Sie erinnert in der Form an einen Kegel, ist geschmacklich süß und im Biss knackig. Sie kann gut ganz als Snack oder im Salat verzehrt werden. Die Früchte haben ein leuchtendes Rot und zeichnen sich durch eine dünne Haut aus. Sie sind 5 bis10 Zentimeter lang und wiegen circa 10 bis 30 Gramm. Sie sind eine hervorragende Vitamin C-Quelle und ganzjährig verfügbar dank der Produktion in Spanien, Israel und den Niederlanden. Die „Angello Paprika“ wird in Snack-Beuteln vermarktet. Getestet wurde das Produkt in der unternehmenseigenen Marktforschungseinrichtung sowie den Partnern dieses Projekts, Bakkavor und The Greenery. Und wurde im Oktober 2011 in den Markt eingeführt. Die Paprika gehört der Syngenta Seeds in den Niederlanden.

Messe Berlin GmbH (Text und Fotos)

Zurück