Menü

Getreide: Großer Preiskorridor

Handel

Getreidepreise 2008 bleiben hoch

Verlässliche Daten fehlen zwar noch, doch sind sich Marktbeteiligte darüber einig, dass die Getreidepreise stärker schwanken und auf höherem Niveau liegen, wie in der Vergangenheit, teilte die Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle ZMP mit.
Während die enge Versorgungssituation in der ersten Hälfte 2008 die Preise nur wenig nach unten abweichen lässt, werden die Anbau- und Ernteprognosen im Frühjahr für Preisaktivitäten sorgen. Als Gründe für die hohen Preise des vergangenen Jahres zählen das Bevölkerungswachstum, die Verwendung des Getreides für Biogas und schrumpfende Lagerbestände auf das Niveau von 1977/78.

roRo

Zurück