Menü

„Gute Chancen für Bauernmärkte“

Handel

Brunner eröffnet größten Bauernmarkt in München

Gute Zukunftschancen für die Vermarktung regional erzeugter Lebensmittel sieht Agrarminister Helmut Brunner. Bei immer mehr Verbrauchern werde Transparenz in Erzeugung und Verarbeitung zu einem entscheidenden Kaufkriterium, sagte der Minister in München bei der Eröffnung des bundesweit größten Bauernmarktes – einer Gemeinschaftsinitiative des Bayerischen Bauernverbands, des Bayerischen Rundfunks, der Stadt München und des Landwirtschaftsministeriums. Bauernmärkte bieten laut Brunner alles, was der Verbraucher nachfragt: Frische regionale Produkte, nachvollziehbare Herkunft, ein zentrales Angebot und ein Einkaufserlebnis mit Flair. „Wer weiter denkt, kauft näher ein“, ist deshalb auch die Devise des Landwirtschaftsministers. Mehr Regionales, mehr Saisonales müsse auf den Speiseplan, beides gehöre zu einer nachhaltigen Esskultur. Brunner sieht darin eine Chance gerade für die bayerischen Landwirte, denn: „Die Qualität, der Kontrollaufwand und die hohen Standards sprechen für unsere Produkte“. Auf Deutschlands größtem Bauernmarkt werden heute bei strahlendem Sonnenschein 110 Bäuerinnen, Bauern und Direktvermarkter aus ganz Bayern die Besucher mit einer Vielzahl regional erzeugter Leckerbissen verwöhnen.
Die „Bayerische Bauernmarktmeile“ findet nach der Premiere im letzten Jahr zum zweiten Mal statt und ist eine Initiative des Bayerischen Bauernverbandes, des Landschaftsministeriums und der Stadt München.

StMELF / roRo; Foto: StMELF

Zurück