Menü

Konsumklima wieder in Fahrt

Handel

Deutsche sind konjunkturoptimistisch

Allen internationalen Krisen und national geäußerten Missstimmungen: Die Konsumenten gehen gerne shoppen, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Donnerstag mitteilte. Die Konsumenten blicken auf eine positive wirtschaftliche Wirtschaft mit guten einkommensaussichten und einem nur moderaten Preisanstieg. Das erhöht die Anschaffungsneigung.

Konjunkturerwartung

In den letzten Monaten haben die negativen Nachrichten vom Brexit über Trump bis zu den Terroranschlägen weder Konjunktur noch Kaufneigung wirklich geschadet. Lediglich im Februar dieses Jahres gab es ein kleines Stimmungstief, das allerdings im April mit 30,5 Punkten nahezu so hoch liegt wie der Maiindikator vor zwei Jahren. Hilfreich sind die Prognosen der Wirtschaftsinstitute, die ihre Herbstprognose des Wachstums noch einmal leicht auf 1,5 Prozent angehoben haben. Die Beschäftigungssituation soll sich in diesem Jahr noch weiter verbessern.

Einkommensaussichten

Moderate Inflationsraten stabilisieren das Einkommen. Daher verschafft der Preissteigerungsrückgang im März von 2,2 auf 1,6 Prozent mehr Raum für Ausgaben. Die Anschaffungsneigung ist nahezu so hoch wie vor zwei Jahren und erlaubt wegen der Arbeitsplatzsicherheit auch größere kreditfinanzierte Anschaffungen.

roRo

Zurück