Menü

K+S mit erstem Quartal zufrieden

Handel

Belebung Düngemittelmarkt

Die K+S-Gruppe ist nach eigener Einschätzung gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Deutlich belebt hat sich im ersten Quartal der Düngemittelmarkt und die Gruppe blickt auf ein gutes Auftausalzgeschäft zurück. Beides ließen Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Monaten deutlich steigen.

Norbert SteinerAbsatzprognose angehoben
Bei der Vorstellung des Quartalsberichtes am Dienstag sagte Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner: „Die höhere Nachfrage nach Düngemitteln war in den ersten Monaten des neuen Jahres vom Nachholbedarf der Handelsstufe geprägt. Mittlerweile ist aber festzustellen, dass die europäische Landwirtschaft vom Handel nachgefragter Mengen deutlich erkennbar abgerufen hat.“ Zusammen mit einem guten Geschäft mit Auftausalz sollten Umsatz und Ergebnis der K+S nach Prognose Steiners in diesem Jahr noch weiter steigen.
In den ersten drei Monaten hat die K+S den Vorjahresumsatz mit 1,533 Milliarden Euro um 43 Prozent übertroffen.
Der Geschäftsbereich Salz war mit einem Anteil von 40 Prozent des Gesamtumsatzes das umsatzstärkste Segment, gefolgt vom Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte mit 32 Prozent und dem Geschäftsbereich Stickstoffdüngemittel mit 25 Prozent.
Rund 55 Prozent des Umsatzes wurden in Europa erzielt (Vorjahr 60 Prozent) und 45 Prozent in Übersee.

roRo; Foto: obs/K+S Aktiengesellschaft

Zurück