Menü

Landesentwicklungspolitik in Baden-Württemberg

Handel

BW-Bürger formulieren Leitlinien für die Entwicklungspolitik

In dieser Woche fand in Baden-Württemberg die erste Konferenz zur Landesentwicklungspolitik mit gleich mehr als 200 Bürgern statt. Gerade Baden-Württemberg ist nach Ansicht von Peter Friedrich, Minister für internationale Angelegenheiten, global sehr verflochten.

In sieben Workshops sollen bis zum nächsten Jahr entwicklungspolitische Vorgaben formuliert werden, die der Landesregierung vorgestellt werden.

Insbesondere stand das Eine-Welt-Promotoren-Programm, das im Land zum 1. April 2013 gestartet ist, im Zentrum des Interesses der Konferenzteilnehmer. Dieser neue Ansatz unterstützt das effiziente Engagement der vielen Vereine und Initiativen in Baden-Württemberg. Zukünftig werden insgesamt elf Personalstellen bei vielen zivilgesellschaftlichen Trägern entstehen. Bund, Land und Kommunen, Kirchen und Zivilgesellschaft haben diesen neuen Promotoren bereits ihre Unterstützung und Zusammenarbeit zugesagt.

Im Bereich der Wirtschaft geht es um die soziale Verantwortung von Unternehmen und um die nachhaltige Einkaufspolitik der öffentlichen Hand.

roRo

Zurück