Menü

Lebensmittelwirtschaft wichtiger Arbeitgeber

Handel

Lebensmittelwirtschaft beschäftigt 13 Prozent aller Erwerbstätigen

Die Lebensmittelwirtschaft hat ihre Stellung als wichtiger Arbeitgeber in Deutschland gestärkt: 5,8 Millionen Menschen, das sind ca. 400.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr, arbeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Feld bis zur Ladentheke, um Deutschland und seine Exportländer mit genussvollen Lebensmitteln zu versorgen. Damit sind 13 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland in den Bereichen Landwirtschaft, Agrargroßhandel, Lebensmittelhandwerk, Ernährungsindustrie, Lebensmittelgroß- und -einzelhandel sowie dem Gastgewerbe beschäftigt. Letztes Jahr waren es noch zwölf Prozent.

Damit schafft die Branche vom Acker bis zur Ladentheke sogar neue Arbeitsplätze, wie die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) mitteilt.

Das Gastgewerbe ist mit mehr als 2,3 Millionen Beschäftigten die Nummer eins bei den Erwerbstätigen und kann sogar im Vergleich zum Vorjahr über 150.000 neue Beschäftige vorweisen. Aber auch der Handel hat sich verstärkt, mit einem Plus von 43.000 Beschäftigten im Lebensmitteleinzelhandel und 48.000 Beschäftigten im Lebensmittelgroßhandel.

roRo

Zurück