Menü

Moratorium für Gewerbemieten

Handel

Kostenbremse für Mieten

Wie Kurzarbeitende oder Selbstständige, die kein Einkommen mehr beziehen können ihre Mieten bezahlen können, ist eine der drängenden Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Mietern in der Pandemie von SARS-CoV-2 zu kündigen lässt sich kaum Umsetzen. Die Vermieter sind gefragt, ihren Anteil an der solidarisch zu bewältigenden Herausforderung zu leisten.

Das gilt auch für Gewerbemieten, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) mitteilt. Über Nacht sind bei vielen Gewerbetreibenden Aufträge storniert worden, oder sie mussten ihr Geschäft ganz schließen. Nur die Mieten laufen derzeit weiter. Das ist auch für die Vermieter ein Problem. Insolvente Firmen zahlen keine Mieten mehr und finden auch keine Nachfolger. „Daher setzen sich die beteiligte Dachorganisationen und Verbände dafür ein, alle Akteure – Vermieter und Mieter von Gewerbeimmobilien – an einen Tisch zu bringen und über eine befristete Anpassung der Mietverträge zu sprechen, teil ein Bündnis unter dem Dach des HDE am Montag mit. Der von der Bundesregierung geplante Krisenfonds für Härten im Immobilienbereich sollte deshalb auch auf die Probleme gewerblicher Vermietung ausgerichtet werden.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück