Menü

Neue Energien: China klagt zurück

Handel

Neue Energien: China klagt zurück

Anfang September hat die EU auf Grund einer Unternehmensinitiative ein Antidumpingverfahren gegen China eingeleitet, um zu prüfen, ob staatliche Hilfen beim Bau von Solarpaneelen unzulässig sind [1].

Am Montag hat China reagiert und bei der Welthandelsorganisation WTO eine Klage gegen die Einspeisevergütung für erneuerbare Energien in der EU eingereicht. So würden einige Einschränkungen auf nationale Energien gegen die GATT-Zollabkommen aus dem Jahr 1994 verstoßen. Weiteres will die WTO erst in den nächsten Tagen mitteilen.

Lesestoff:

[1] Antidumping wegen Solarpaneele

roRo

Zurück