Menü

Neue Lkw-Linie nach Finnland

Handel

Eckerö Line verbindet Finnland mit Estland

Fähre Eckerö Line

Der Güterverkehr zwischen Finnland und Estland steigt. Die Fähren zwischen Helsinki und Tallinn sind ausgelastet. Die an- und abfahrenden Lkw belasten aber beide Hauptstädte. Entlastung bietet eine neu aufgebaute Fährverbindung zwischen dem estnischen Muuga und dem finnischen Vuosaari, die ebenfalls von Eckerö Line bedient wird und täglich zwei Fahrten für den Güter- und Passagierverkehr anbietet.

Der Hafen in Muuga wird zu 100 Prozent von der Hamburger Hafen und Logistik AB (HHLA) TK Estonia als Multifunktionsterminal geführt. Die Fähre „Finbo Cargo“ hat eine Transportkapazität von knapp 2.000 Lademeter für Lkw, Trailer und Pkw und stärkt den RoRo-Hub in Europas Nordwesten.

Von Muuga aus, ist das bereits die zweite Fähre, die Finnland mit Osteuropa verbindet. Und hat noch Platz nach oben, wie Geschäftsführer Vladimir Popov von der HHLA TK Estonia sagt: „Muuga entwickelt sich mehr und mehr zu einem multimodalen RoRo-Hub und ist ein wichtiger Teil der Netzwerkstratgeie der HHLA.“ Die Verkehre rollen von der Fähre aus nach Weißrussland, in die Ukraine und Westeuropa. Wachstum ist programmiert. Von Estalnd aus ist mit der Rail Baltica-Bahntrasse eine Anbindung an das europäische Bahnnetz geplant.

roRo, Foto: HHLA

Zurück