Menü

Polen produziert die meisten Kerzen

Handel

Weihnachtszeit – Kerzenzeit. Woher die Lichtlein kommen

Kerzenhandel

Kein Advent ohne Kerzen. Die besinnlichen Stimmungsmacher boomen. Im vergangenen Jahr haben die EU-Mitgliedsländer Kerzen im Wert von 1,638 Millionen Euro produziert. Das sind elf Prozent mehr als vor fünf Jahren. Mehr als jede Dritte Kerze kommt aus Polen, meldet Eurostat. Das Land stellt 38 Prozent aller europäischen Kerzen her und erzielt einen Umsatz von 619 Millionen Euro.

Den zweiten Platz teilen sich Deutschland und Italien mit jeweils 164 Millionen Euro Kerzenumsatz. Der Binnenhandel reicht nicht für die Nachfrage aus. Drei Viertel der gehandelten Kerzen stammen aus dem Binnenmarkt. Großbritannien importiert rund ein Drittel seines Kerzenbedarfes aus der EU.

23 Prozent der Kerzen werden aus Drittstaaten importiert. Zwei Drittel der Importkerzen kommen aus China, die damit einen Umsatz von 237 Millionen Euro erzielen. 13 Prozent der Kerzen verlassen die EU auch wieder. Rund ein Viertel der Lichter gehen für mehr als 40 Millionen Euro in die Schweiz und nach Norwegen.

roRo; Grafik: Eurostat

Zurück