Menü

Preise für Holzpellets stabil

Handel

Holzpellets im August günstig

So langsam geht es auf den Winter zu und die Hausbesitzer versorgen sich mit Energie. Wer eine Holzpelletsheizung hat, darf sich auf stabile, günstige Preise freuen. Nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) kostet ein Kilogramm Pellets im Bundesdurchschnitt 22,84 Cent. Damit ist eine kWh Wärme mit Pellets für 4,66 Cent zu haben, was rund 48 Prozent unter dem Preis für Heizöl liegt.

Der saisonale Anstieg des Preises liegt bei 1,7 Prozent. Eine Tonne kostet demnach 228,41 Euro. „Die Preise für Holzpellets sind generell stabil, das Deutschland europaweit über die höchste Produktion verfügt“, sagt Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender des DEPV. Damit sei der Pelletpreis gegenüber anderen Energiepreisen keiner Spekulation ausgesetzt.

Für Umsteigewillige weist Bentele auf die neuen Regelungen der Wärmeförderungen hin [1]. Darin wird der Heizungsaustausch besser bezuschusst.

Der DEPV-Index für Holzpellets ist der Durchschnittspreis in Deutschland. Detailliert erhebt der DEPV den Pelletpreis in drei Regionen: In Süddeutschland sind Pellets mit 224,26 EUR/t am günstigsten, wenn sechs Tonnen abgenommen werden. In der Mitte der Republik kostet eine Tonne der kleinen Presslinge 230,80 EUR, in Nord- und Ostdeutschland zahlen Pelletheizer pro Tonne Qualitätspellets 236,26 EUR.

Lesestoff:

[1] Ab 15. August neue Wärmeförderung

roRo

Zurück