Menü

SIAL erfolgreich für Brasilien

Handel

Milliardengeschäft für Brasilien auf der SIAL

Die SIAL in Paris ist die größte Messe für Nahrungsmittel und Innovationen. Für die brasilianische Ernährungs- und Agrarindustrie war die Messe, die im Oktober in Paris stattfand, ein großes Geschäft. Die Promotionsagentur APEX, die für 82 brasilianische Unternehmen die Messebeteiligung ermöglichte, vermeldet im Nachgang mehr als 5.100 Geschäftstreffen und einem Auftragsvolumen von etwa 1,02 Milliarden US-Dollar. Die APEX hat für die SIAL einen extra Messestand erstellt. Die „Boteco“ verbreitete brasilianisches Flair unter den Messebesuchern.

Handelsbörse

Im Fokus neuer Geschäfte stehen die Märkte in Nordafrika, im Mittleren Osten und Osteuropa. Die APEX hat Einkäufer aus diesen Märkten zur SIAL in Paris eingeladen und während eines zweitägigen Programms die Leistungen der brasilianischen Ernährungsindustrie präsentiert. Produzenten und Händler haben diese seltene Gelegenheit genutzt, ihr Angebot zu präsentieren und Kaufoptionen auszuloten.
Für Evandro Weber, Geschäftsführer des Cachaca-Hersteller Weber Haus, hat die Neuorientierung auf der Messe zur besten SIAL aller Zeiten geführt. Marcos Oderich, Geschäftsführer eines Konservenherstellers hat Verträge für mehr als vier Millionen US-Dollar mit Turkmenistan, Kasachstan, Usbekistan und Georgien abgeschlossen. Dort sind internationale Konservenprodukte eine neue Marktnische, die Oderich ohne diese Messe nicht hätte erschließen können.

roRo

Zurück