Menü

Tunesien zieht BioFach-Bilanz

Handel

Wachsende  Nachfrage nach tunesischen Produkten

Ob Olivenöl, Datteln oder Kaktusfeigen – tunesische Produkte in Bio-Qualität sind auf dem internationalen Markt gefragt. So war auch die diesjährige Teilnahme an der BioFach in Nürnberg erneut ein großer Erfolg für die tunesischen Unternehmen.

Die fünf Olivenölaussteller Medagro, CHO Company, Sarra Huiles, Huilnord und SHM des tunesischen Gemeinschaftsstandes überzeugten nicht nur zahlreiche Importeure, Großhändler und Einkäufer von Bio-Supermärkten, sondern auch verschiedene Spitzenköche, Restaurant- und Hotelbesitzer und Journalisten.

Letztes Jahr noch war tunesisches Olivenöl nur in Flaschen abgefüllt unter den Marken Naturata, Bio Planète und Alnatura im Einzel- und Fachhandel zu finden. Packtec, das Technisches Zentrum für Verpackung und Konditionierung hat jedoch mit der Kampagne „Tunisian Olive Oil“ eine Wende erreicht. So ist tunesisches Olivenöl mittlerweile auch unter verschiedenen tunesischen Eigenmarken, z.B. „Olivia Bio“, in verschiedenen Bio-Supermärkten, Feinkostläden und Abo-Biokisten zu finden. Viele Abnehmer waren anfangs noch skeptisch in Hinblick auf die Resonanz ihrer Kunden auf ein ihnen mehr oder weniger unbekanntes Produkt. Doch zahlreiche mit Unterstützung der AHK Tunesien durchgeführte Aktivitäten wie die Veröffentlichung von Artikeln und Anzeigen in der Fach- und Gourmetpresse, sowie die Durchführung von Verkostungen haben dazu beigetragen, dass tunesisches Olivenöl kein Exot mehr im Supermarktregal ist. Die vielen Gespräche, die während der Messe geführt wurden, haben gezeigt, dass das Interesse an dem grünen Gold Tunesiens erheblich gestiegen ist und die Anzahl der anbietenden Märkte weiterhin steigen wird.

Aber nicht nur das tunesische Olivenöl zog zahlreiche Besucher an. Auch die Produkte des zweiten von der APIA (Agence de Promotion des Investissements Agricoles) organisierten Gemeinschaftsstandes waren stark gefragt. Neben den Dattelexporteuren Medifruit, Horchani Dattes und Boudjebel stellte auch dieses Jahr wieder die Firma Nopal Tunisie ihre Produktpalette auf Feigenkaktusbasis aus und bot zum ersten Mal auch ihr neues Produkt getrocknete Granatapfelkerne auf der Messe in Nürnberg an. Auch hier konnten viele vielversprechende Kontakte geknüpft und bestehende ausgebaut werden.

AHK Tunesien / roRo; Foto: AHK Tunis

[Sie können sich alle Artikel über die diesjährige BioFach mit dem Suchbegriff "BF-12" im Archiv anzeigen lassen]

Zurück