Menü

US-Exportchancen nach in Saudi-Arabien

Handel

Langfristige Exporte für US-Getreide nach Saudi-Arabien

Nach einer Studie in Saudi-Arabien soll sich die Temperatur in den nächsten vier Jahrzehnten auf der Halbinsel um vier Grad Celsius erhöhen. Aktuell verbraucht die Landwirtschaft in Saudi-Arabien rund 90 Prozent der verfügbaren Wasserreserven. Der Anstieg der Temperaturen wird die Wasserknappheit in dem Wüstenstaat um weitere 15 Prozent verknappen – ohne Berücksichtigung des Bevölkerungswachstums, das in den letzten zwanzig Jahren bei drei Prozent lag.

Langfristig wird Saudi-Arabien aus der Wasserknappheit nicht herauskommen und daher auf Importe von Nahrungsmitteln angewiesen sein. Das U.S. Grains Council rechnet sich vor allem durch einem Anstieg der arabischen Geflügelproduktion um bis zu neun Prozent pro Jahr einen stabilen Importmarkt für Futtergetreide aus. In den nächsten drei Jahren soll der Bedarf um 30 Prozent steigen.

roRo

Zurück