Menü

US-Lebensmittel drängen auf den deutschen Markt

Handel

US-Lebensmittel drängen auf deutschen Markt

Mit mehr als 80 Millionen Konsumenten ist Deutschland ein attraktiver Markt für die amerikanische Lebensmittelindustrie, stellt Daniel Lindel von Germany Trade & Invest (GTI) fest. Wer in Deutschland Lebensmittel produziert, profitiere von der zentralen Lage innerhalb europas und der gut ausgebauten Infrastruktur. Wer hier produziert kann an dem Exportgeschäft von 29,7 Prozent teilhaben. Das ist ein Grund warum amerikanische Exporte nach Deutschland steigen. Alleine zwischen 2009 und 2010 um 15 Prozent. GTI nimmt in der kommenden Woche an der ITF 2011 Annual Meeting + Fod Expo in New Orleans teil, um auf die guten Investmentmöglichkeiten zwischen Rhein und Oder aufmerksam zu machen.
Investoren finden nach Angaben der GTI wachstumsstarke Märkte in den Bereichen Fleisch und Molkereiprodukte. Auch das Segment gekühlte Waren wächst um jährlich 20 Prozent.
Die Aufgabe der GTI ist es , Investoren für Deutschland zu gewinnen.

roRo

Zurück