Menü

Agrarrat Luxemburg

Landwirtschaft

Agrarrat Luxemburg

Legehennen

Keine Lösung gab es im Agrarrat am Montag über das Ende der Verordnung zum Verbot von Käfigen bei Legehennen. Während Deutschland schon frühzeitig auf andere Haltungsformen umgestellt hat, werden einige Länder die EU-weite Zeitlinie vom 31.Dezember 2011 nicht einhalten können. Nicht alle haben es geschafft, auf neue Haltungsformen zu wechseln und produzieren dann ab dem 01. Januar 2012 illegal erzeugte Eier. Der Agrarrat steht unter Druck und will das Zirkulieren dieser Eier verhindern, damit die Länder, die umgestellt haben, für ihre Bemühungen nicht bestraft werden. Die Kommission hält an ihrem Datum fest und will keine Ausnahmenregelung oder neue Übergangsfristen einräumen.

GAP

Im Rahmen der GAP-Diskussion wurde in Luxemburg die Idee der Unterstützung für Klein- und Jungbauern diskutiert. Das neue Programm wurde zwar begrüßt, doch sollte es nach Ansicht einiger Mitgliedsländer auf freiwilliger Basis umgesetzt werden.
Die Angleichung der Direktzahlungen findet weiterhin keine allgemeine Zustimmung. Einige Länder wollen die Harmonisierung opponieren.
Im Dezember wird es über die Politik für den ländlichen Raum noch eine weitere Debatte geben.

Agrarrat stimmt für Lebensmittelhilfe

Mit Erleichterung hat EU-Agrar-Kommissar Dacian Ciolos die Zustimmung für das EU-Programm zur Lebensmittelhilfe für Bedürftige aufgenommen. Die Sperrminorität, vor allem Deutschland, habe eine harmonische Lösung gefunden, so Ciolos, womit auch in den beiden folgenden Jahren das Programm fortgeführt werden kann. Noch in diesem Winter will Ciolos die notwendigen Richtlinien in die Wege leiten.

Zuckermarkt

Ciolos hat in seinen Reformvorschlägen auch das Ende der Zuckerquoten vorgeschlagen. Unter der Führung Ungarns haben Frankreich Litauen, Österreich und Rumänien eine Verlängerung der Marktordnung bis 2020 vorgeschlagen. Wegen der Preisvolatilität führe die Aufgabe der Marktquote zu einer Unterbrechung der Zuckerproduktion. Derzeit seine die weltweiten Zuckerbestände die niedrigsten der letzten 20 Jahre und führe zu den starken Preisschwankungen.

VLE

Zurück