Menü

„Avanti Bio 2025“

Landwirtschaft

Bio Suisse will Anteil bis 2025 deutlich vergrößern

„Bio ist nicht mehr Nische, sondern zunehmend prägend in Produktion, Verarbeitung, Handel, Konsum und Gesellschaft“, erklärte Daniel Bärtschel, Geschäftsführer von Bio Suisse auf der Herbstversammlung in der letzten Woche. Die Delegierten haben mit „Avanti 2025“ eine neue Entwicklungsphase abgestimmt, die bis dahin ein Viertel der Landwirtschaftsbetriebe auf Ökolandbau umstellen will.

Das käme einer Verdoppelung der Betiebe gleich, denn 2016 waren 13,2 Prozent der Betriebe bio-zertifiziert. 95 Prozent der Betriebe sollen das Signet von Bio Suisse tragen. Entsprechend verdoppelt sich der Bio-Anteil am Lebensmittelmarkt auf mindestens 15 Prozent.

Bio erlebt einen Aufschwung in diesem Jahr. Zum 01. Januar 2017 hatten sich mit 386 neuen Betrieben so viel wie in den 1990er Jahren nicht mehr umgestellt. Aktuell bearbeiten 6.144 Landwirte 140.000 Hektar. Der Umsatz mit Biolebensmitteln hat im vergangenen Jahr mit 2,505 Milliarden Franken einen neuen Rekordwert erzielt. Überdurchschnittlich wächst der Biomarkt in der Westschweiz.

Die Branche kann sich auf ihre Kunden verlassen. Die Hälfte der Kunden kauft täglich oder mehrmals die Woche Bioprodukte und gibt pro Kopf durchschnittlich 299 Franken aus. Damit gilt die Schweiz als Weltmeister im Biokonsum.

roRo

Zurück