Menü

Bauern demonstrieren für Biogas

Landwirtschaft

„Ohne Bioenergie keine Energiewende“

Die Bauern machen mobil. Am 08. Mai demonstrieren sie zwischen Reichstag und Kanzleramt für ihre Energie vom Acker, die sie in der Biogasanlage zu Strom und Wärme veredeln. Die Signale aus dem Wirtschaftsministerium, die Bioenergie nicht ganz aus dem Mix neuer Energien zu kippen, reichen offenbar nicht aus.

Der Deutsche Bauernverband weist darauf hin, dass die Bioenergie nicht die teuerste Energievariante ist. Die Biomasse ist die einzige flexible und bedarfsgerechte Energieform. Die Rohstoffvergütung dürfe nicht ersatzlos gestrichen werden und die Investitionshindernisse für Gülle und Mist in kleinen 75-kW-Anlagen müssen beseitigt werden. Zu klein ist auch der Ausbaukorridor von 100 MW und die Ausschreibungspflicht ab 2017 wird abgelehnt. Für den Bestandsschutz schlägt der DBV auch konkrete Fristsetzungen vor, um die sich die EEG-Reformer bislang gedrückt haben: Genehmigung bis 22. Januar 2014 und Inbetriebnahmen bis 31.12.14.

Wer an der Demo von 08:30 bis 10:30 teilnehmen möchte, kann sich beim Bauernverband anmelden und die Personenzahl mitteilen.

roRo; Foto: Demo-Plakat

Zurück