Menü

BB: Kirschen verhagelt

Landwirtschaft

Kirschenernte in Brandenburg mau

Kirschen

Die ersten Ernteschätzungen für Brandenburger Kirschen sehen keine gute ernte 2010 voraus. Die Brandenburger Obstbaubetriebe rechnen mit einer unterdurchschnittlichen Kirschernte teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.
Bei Süßkirschen werden 27,1 statt 41,5 Dezitonnen je Hektar erwartet, bei Sauerkirschen 35,3 statt 74,5 Dezitonnen erwartet. Insgesamt werden etwa 1.500 Tonnen Süßkirschen erwartet, was rund 800 Tonnen weniger als im Vorjahr sind. Süßkirschen kommen mit 1.000 Tonnen nur auf die Hälfte des Vorjahresertrags.
Ursachen für die niedrige Ernte sind die ungünstigen Witterungsbedingungen im Frühjahr mit nasskaltem Wetter während der Blütezeit sowie Hagelschäden.

roRo (Text und Foto)

Zurück