Menü

Blaubeer-Wettrennen

Landwirtschaft

Peru exportiert bald mehr Blaubeeren als Chile

Peru und Chile liefern sich ein Export-Wettrennen um die Blaubeere. Im vergangenen Jahr hat Chile rund 114.000 Tonnen Blaubeeren auf dem Weltmarkt untergebracht. Knapp 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Saison beginnt im August und endet im März.

Die Peruaner holen nach Ansicht der Blaubeererzeuger Proarándanos deutlich auf. Das nördlichere Peru hat im vergangenen Jahr knapp 80.000 Tonnen Blaubeeren exportiert. Allerdings mit 83 Prozent Steigerung gegenüber dem Vorjahr einen strengen Zwischenspurt eingelegt. Im laufenden Wirtschaftsjahr sind noch einmal 8.000 Hektar neu in die Produktion gekommen und Blaubeer-Präsident Roberto Vargas will die Chilenen spätestens im übernächsten Wirtschaftsjahr überholt haben.

Für Blaubeeren sind derzeit keine Verkaufsgrenzen gesetzt. Peru erwartet in spätestens eineinhalb Jahren die Öffnung des indischen und taiwanesischen Marktes, dem kurze Zeit später Südkorea und Japan folgen sollen.

Kolumbien will mit eifern. Aktuell sind die Blaubeerexporte noch klein, aber die Regierung will das Land unter die Top Ten-Exporteure bringen.

roRo

Zurück