Menü

Brasiliens aktuelle Getreiderekorde

Landwirtschaft

Brasilien zufrieden mit Weizen und Mais

Brasilien wird in diesem Wirtschaftsjahr 8,5 Millionen Tonnen mehr Ernten als 2018/19 mit 250,54 Millionen Tonnen. Nach Angaben der National Supply Company (Conab) resultiert das Plus aus einer Ausdehnung der Anbaufläche auf 65,45 Millionen Hektar um 2,3 Millionen. Zum Vergleich: Deutschlands Ackerfläche umfasst knapp 12 Millionen Hektar. Zurzeit befindet sich die zweite von insgesamt landesweit drei Maisernten in der Schlussphase. Die Ernten belaufen sich auf 25,43 Mio., 74,23 Mio. und 1,33 Millionen Tonnen Mais. Der Mais für die dritte Ernte resultiert aus einem günstigen Aussaatfenster in den Regionen Sergipe, Alagoas und dem nordöstlichen Bahia.

Die Anbaufläche von  Winterweizen (zwischen Juni und August) wurde um 6,7 Prozent ausgedehnt und wird mit 5,7 Millionen Tonnen Ertrag 14 Prozent über dem Ertrag des Vorjahres liegen. Andere Getreide wie Hafer, Gerste, Reis und Sommerweizen, die zusammen auf 1,3 Millionen Tonnen kommen.

roRo

© Herd-und-Hof.de Nutzungswünsche: https://herd-und-hof.de/impressum.html

Zurück