Menü

Chinas Rekordernte unter Druck

Landwirtschaft

Chinas Rekordernte unter Druck

Der Nordosten Chinas stellt rund 40 Prozent der heimischen Getreideernte. Nach Beobachtungen des U.S. Grains Council steht das Getreide im Juni gut und wird die letztjährige Rekordernte noch einmal um fünf bis sechs Millionen Tonnen übersteigen.

Dennoch werden in China die Preise für Getreide um mehr als zehn Prozent anziehen, denn die chinesische Mittelklasse konsumiert mehr. Zudem wurde der Ertrag des Wintergetreides durch Mehltaubefall um rund fünf Millionen Tonnen nach unten korrigiert. Das betrifft vor allem Futtergetreide, das für den Ersatz von Mais vorgesehen war. Jede schlechte Witterungslage in den kommenden Sommermonaten könnte die Balance zwischen Angebot und Nachfrage aus dem Gleichgewicht bringen, analysieren die amerikanischen Getreideexperten.

roRo

Zurück